Home arrow Community arrow Anleitungen arrow J63 arrow Fahrwerk arrow Austausch der Bremsscheibe und Beläge hinten

Austausch der Bremsscheibe und Beläge hinten PDF Drucken E-Mail

Austausch der Bremsscheibe und Beläge hinten

Anleitung:

Bremsen sind kein Spaß wer es sich nicht zutraut sollte die Finger weglassen!!!
Also noch mal von vorne, Bremseninstandsetzung hinten.

  1. Beide Räder hinten abmontieren, Auto vorher gegen wegrollen sichern und sauber aufbocken.
  2. Handbremse muss offen sein, beide Handbremsseile am Sattel aushängen, geht eigentlich recht einfach, falls nicht den kleinen Hebel mit einer Rohr- oder Wasserpumbenzange nach vorne (Richtung Bremsen) drücken. Die Seile nur am Nippel und niemals am eigentlichen Draht packen, am besten mit einer Grippzange.
  3. Falls die Scheiben erneuert werden sollen, wäre sinnvoll die 2 Torxschrauben bei noch angezogener Handbremse zu lösen, kommt nicht auf die Idee einen Schraubenzieher o.ä. in eins der L&ounl;cher für die Radschrauben zu stecken und so die Nabe zu blockieren (ihr versaut euch das Gewinde).
  4. Falls die Scheiben getauscht werden dann jetzt den Kolben reindrehen, im Uhrzeigersinn unter Druck bis er ganz drin ist, am besten mit einem Vierkant (lasst euch was einfallen) da nicht jeder das tolle Facom Werkzeug zu Hause hat und niemals mit einer Zange am Kolben selber. Manschette kann dran bleiben, sprühe ich aber zwecks flutsch immer mit wd40 ein.
  5. Da der neue Bremsbelag einen Nippel hat der ein verdrehen des Kolben verhindert muss der Schlitz im Kolben dementsprechend stehen (im eingebauten Zustand waggerecht) (Beläge sind brigends die selben wie beim 25er V6, R5 Alpine Turbo...)
  6. Sollten die Scheiben drin bleiben muss der Sattel raus, (ausser beim Spezailwerkzeug ;-))am besten im Schraubstock. Entlüften nicht vergessen (Achtung Entlüftungsnippel gut einsprühen am besten ein paar Tage vorher, die reisen gern ab).
  7. Die 2 Schrauben die den Sattel halten beim einbau mit Schraubensicherungslack sicher.
  8. Wenn alles wieder zusammen ist (reinigen der Auflagefläche und Kupferpaste nicht vergessen Keine Kupferpaste wenn das Fahrzeug ABS hat)
  9. Jetzt kommt die Sache mit Motor an ca. 10x bremsen und dann erst wieder die Seile einhängen. Das kann u.U. schwierig werden, am besten zu zweit, einer drückt den Helbel rein und der andere häggt den Nippel ein. Das ganze funtzt natrülich nur wenn der Nachsteller noch tut, also Gummimanschette hinten am Sattel weg und reinschauen, regiert dort der grünspann dann reinigen, schmieren, fetten, salben und nicht versuchen zu zerlegen (wer hat sich eigentlich diese Konstruktion einfallen lassen :-((( )

Ich hoffe das war einigermassen verständlich, bei der nächsten Bremsen aktion mache ich paar Bilder.
ciao

 

j638bremssattelhinten.jpg

 
< zurück   weiter >
© 2007 espace-freunde   Template von hin>>und>>web