Home arrow Community arrow Anleitungen arrow J63 arrow Innenraum arrow Austausch des Zündschlosses im J63

Austausch des Zündschlosses im J63 PDF Drucken E-Mail
Austausch des Zündschlosses im J63

Reparaturanleitung:

Folgende Symptome hatte ich:
Motor ging während der Fahrt aus, sprang auch wieder an - irgend wann passierte nichts mehr. Anlassen konnte man - aber bei 2.Stellung "Zündung" war der Motor aus. Schloss Stufe 1 - Gebläse und Radio geht Stufe 2 Zündung - Anzeigen bleiben aus, elekt. Fensterheben gehen nicht. Stufe 3 Anlasser geht - Anzeigen auch - Motor springt an und dreht hoch - geht aber aus, wenn man den Schlüssel loslässt.

Zündschloss hatte nen Wackler! Bei www.espacemann.de = Rolo bekam ich eines samt einer realen Anleitung.

Aufwand ca 30 min.
Benötigtes Material: Torx 20 und 30 und ein Zündschloss
Ausbau:

  1. 2 Schrauben links und rechts an der Instrumententafel lösen
  2. Abdeckung der Instrutafel nach hinten schieben - abnehmen
  3. Die Instrumententafel nach oben drücken - löst sich und dann nach vorne ziehen aus der Halterung ca. 2 cm - mit den Fingern dahinter dann die Tachowelle abfummeln - und die Instrumentenanzeigen geht dann ganz raus - nach oben legen.
  4. Die Halterung abschrauben = hinten 2 Schrauben und unten drin sind nochmal 2 mit Beilagscheibe - gerade die vorsichtig rausziehen - mir fielen die runter ins Gestänge und das Gesuche war komplett.
  5. Jetzt von der Lenkradverkleidung von unten 4 Schrauben lösen und die 5.te Schraube ist unter dem Hebel (=Torx30) - der muss sowieso gezogen werden, damit man die Verkleidung abnehmen kann.
  6. Ihr seht auf der Lenksäule zwei Stecker (grau und schwarz). Ausstecken und das neue Schloss erstmal anstecken und schauen ob es nun auch funktioniert. Wenn ja, dann die kleine Schraube des Zündschlosses abschrauben - die zeigt Richtung Armaturenbrett.
  7. Den Zündschlüssel zwischen 1. und 2. Raster stellen nur dann kann man den unteren Zapfen reindrücken und das Schloss herausziehen.

Zum einbau des neuen Schlosses die Punkte in umgekehrter Reihenfolge abarbeiten.

Schafft man in 30 Minuten - ausser die Schrauben fallen einem hinter die Verkleidungen oder man ist so blöd und baut danach zuerst die Instrumentenhalterung ein und wundert sich, dass man die Lenksäulenverkleidung nicht drauf bekommt - dann dauerts samt Zigarettenpause weil "man so blöd war" 'ne knappe Stunde.

Schwierigkeitsgrad "einfach" - kann somit jede/r

Grüße
vom Claus aus München

 
< zurück   weiter >
© 2007 espace-freunde   Template von hin>>und>>web