Home arrow Sonstiges arrow Spenden
Spenden für die Espace-Freunde PDF Drucken E-Mail

 

Ja, auf jeden Fall - denn "Geben ist seliger denn nehmen!" (wie meine Oma immer sagte). ;-)
Aber wer soll denn was geben? Und wozu?


1. Wissen und Zeit
Das ist banal: Jeder bringt hier sein Wissen ein. Alle profitieren davon!
Besonders freuen wir uns über 'Ansprechpartner', die ein bestimmtes Themengebiet übernehmen wie z.B. ein Modell, technische Themen wie z.B. bestimmte Motoren, Elektrik/Elektronik, Tuning usw. - oder auch Organisatorisches (z.B. Treffen, Dokumentation, Einscannen und Aufbereiten von Literatur usw.). Es gibt viel zu tun - packen wir's an!

 

2. Unterlagen
Wir streben eine 'virtuelle Espace-Bibliothek' an. Dafür haben wir begonnen, Prospekte, Handbücher, Testberichte und ähnliches einzuscannen. Wir freuen uns über jeden Beitrag dazu! Nach Klärung der Copyright-Situation werden wir Euch möglichst viel von diesen Dokumenten zum Download zur Verfügung stellen.



3. für die Website
Diese Website ist spendenfinanziert! Geht das überhaupt? Ja, es geht!

Dazu ganz kurz die 'Geschichte' der Espace-Freunde:

Ein Heiko (dessen E-Mail-Adresse wir nicht haben und zu dem wir auch keinen Kontakt haben) richtete Anfang 2000 bei Parsimony ein kostenloses (werbefinanziertes) Forum zum Espace ein. Nach schleppendem Start bekam die Sache Anfang 2001 richtig Schwung, um Anfang Mai 2001 abrupt zu enden: Parsimony hatte Probleme mit seinem Provider, alle Foren waren plötzlich offline - so auch das Espace-Forum!

Das war die Geburtsstunde der Espace-Freunde!

Einige Teilnehmer aus dem alten Forum hatten nämlich zwischenzeitlich Mailkontakt und so kam es, daß wir uns organisierten: Andreas aus Berlin richtete ein neues Gratis-Forum (bei info-serve) ein (und avancierte somit zum Forenmaster) und ich (Uli) setzte eine Website auf, um so über Google usw. für die 'verstreuten' Forenteilnehmer wieder auffindbar zu sein (und wurde so zum Webmaster).
Andreas erreichte es, daß das Parsimony-Forum nochmal für 'ein paar Tage' online ging, damit er ein Backup ziehen konnte. Aus diesem Backup entstand die erste Version der FAQ (alle Modelle gemischt). Das Forum ist bei Parsimony übrigens erst im Dezember 2005 vom Netz genommen worden.

Bis hierher war alles noch kostenlos. Nach einigen Monaten mußten wir aber feststellen, daß bei info-serve immer nur 500 Threads erlaubt waren - kam ein neuer dazu, fiel der älteste raus. Ein vernünftiges Archiv konnte so nicht entstehen!
Anfang 2002 schauten wir uns erneut nach einer Alternative um. Es gab drei diskutierte Varianten:
1. Wieder ein anderes kostenloses Forum, ohne zu wissen, wie lange das diesmal gutgeht.
2. Ein gesponsertes Forum mit Werbung des Sponsors (bot ein Ersatzteil-Händler uns an) oder
3. Eigener Webspace mit cgi, php und sql - aber eben von 'uns' bezahlt. Und darauf eine Forensoftware unserer Wahl.

Eine Abstimmung führte zu Punkt drei und binnen weniger Tage war genug Geld für den Start vorhanden. Die einzelnen Beträge lagen dabei zwischen 5 und 20 Euro.
Begründung einiger Spender: "Ich habe durch das Forum schon sooo viel Geld gespart - das ist es mir mehr als wert!".


Die Bankverbindung für das Spendenkonto hat sich aufgrund der Fusion von Dresdner und Commerzbank geändert. Sie lautet jetzt:

Kontoinhaber: Uli Schauenberg
Konto-Nr. 4038 113
bei der comdirect bank
Bankleitzahl 200 411 55


Im Regelfall dienen die Spenden den Serverbetrieb. In einzelnen Fällen haben wir auch schon in kleinerem Umfang notleidene Espace-Freunde unterstützt, um ihre Fahrzeuge zu erhalten. Die Entscheidung über solche Hilfen treffen die Administratoren und Moderatoren gemeinsam in einem für die Öffentlichkeit nicht zugänglichen Bereich des Forums.


An dieser Stelle kam früher oft die Frage: Sollten wir dazu nicht lieber einen Verein gründen?
Ja - wenn Ihr glaubt, daß ich mit Eurem Geld Schindluder treibe.

Ansonsten haben wir im Forum vor vielen Jahren gemeinsam festgestellt, daß der Aufwand einer Vereinsgründung und -führung (notarielle Dokumentation des Vorstandes und jeder Änderung im Vorstand, diverse Satzungen, jährliche Hauptversammlung mit entsprechender Anreise usw.) so groß wäre, daß man einen spürbaren Mitgliedsbeitrag erheben müßte. Wir könnten dann den Versuch unternehmen, den Espace als 'Kulturgut' zu definieren und so eine Gemeinnützigkeit zu erreichen, so daß notwendigen Vereinsbeiträge und Spenden von der Steuer absetzbar wären. Das wäre aber 'nur' ein Vorteil für diejenigen, denen eine kleine Spende (wie wir es derzeit handhaben) ohnehin nicht weh tut - und eine Ausgrenzung derer, die Ihre alten Schätzchen mit ach und krach und nahezu ohne Geld am Laufen halten (und weder Willens noch in der Lage sind, dazu noch einen Vereinsbeitrag zu zahlen).

Die Frage ist also, ob dieser ganze Aufwand mit ungewissem Ausgang und vergleichsweise hohen anfallenden Kosten sich für irgendwen nennenswert lohnt!? Diese Frage haben wir bisher mit 'Nein' beantwortet. Deshalb gibt's auch keinen Verein.

Sonst noch Fragen? Entweder ins Forum oder an Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie es sehen können
.

 
© 2007 espace-freunde   Template von hin>>und>>web