Home arrow Community arrow Anleitungen arrow JE arrow Elektrik arrow FSE Einbau Freisprecheinrichtung THB

FSE Einbau Freisprecheinrichtung THB PDF Drucken E-Mail
von Christoph (aD)
Einbauanleitung einer Freisprecheinrichtung THB im JE 10/98

Diese Einbaubeschreibung geht von einem JE des Modells 1999 (d.h. mit CAN-Bus und Funkfernbedienung) mit kleinem Auditorium aus .

Eingebaut wird eine THB-Universal-Classic Freisprecheinrichtung für ein Nokia 6210 mit externem Lautsprecher.

Zu den Kosten: 30 Euro die THB-Anlage (bei ebay erworben),16 Euro die Lederkonsole (auch ebay). Das wars :-)
Bei der Lederkonsole muss man darauf achten, dass beim Modellwechsel 98/99 das Layout der Mittelkonsole geändert wurde. Meine Konsole wurde für das Modell 98 angeboten. Am Foto erkannte ich aber, dass sie nur für das Modell 99 geeignet war.

Der Einbau einer Neuanlage hätte mich ca. 300 Euro bei Renault gekostet...

Zum Zeitaufwand: ca. 2 Stunden.

Zuerst überprüft man ob der Wagen eine Telefonvorrüstung hat. Man sucht im Ablagefach vor dem Beifahresitz einen weissen Stecker mit vier Leitungen. Dieser ist normalerweise hinter dem Dämmmaterial des Faches verborgen und kann dann in das Fach gezogen werden. im Bild habe ich den serienmässigen Stecker schon abgetrennt und gegen eine Lüsterklemmenleiste ausgetauscht (BITTE VORHER BATTERIE ABKLEMMEN!) Die Lüsterklemme erspart mir einen Adaptersatz THB-Renault. Die Steckerbelegung beschreibe ich später.

vierfachstecker.jpg

Idealerweise findet man in diesem Fach auch einen Antennenanschluss wenn der Wagen eine externe Dachantenne hat. (kleine Stummelantenne hinter der Dachgalerie am Heck).

BITTE NUN DIE BATTERIE ABKLEMMEN !

Dann wird die rechte Kunststoffverkleidung, die mit vier Torxschrauben befestigt ist, demontiert.

verkleidung.jpg
Jetzt werden die Leitungen vom Mikrofon und Lautsprecher in den Kasten gefädelt und in Richtung Armaturentafel verlegt.
leitungen1.jpg
leitungen2.jpg
leitungen3.jpg
Das Mikrofon wollte ich gerne auf der Lenkradabdeckung montieren. Zunächst wird das Mikrokabel hinter den Teppich verlegt. Die rote unterbrochene Linie zeigt den Verlauf des Kabels. (die rechte Kunststoffverkleidung ist schon wieder montiert).
mikroleitung1.jpg
mikroleitung2.jpg
Im weiteren Verlauf wird das Kabel einfach hinter den Anschlag der Megabox geklemmt. Dann muss eine Torxschraube gelöst werden um das Mikrokabel hinter die Verkleidung zu verlegen.
mikroleitung3a.jpg
Der weitere Weg war ganz einfach. Das Kabel kann man unsichtbar zwischen Stoff- und Kunststoffverkleidungen schieben
mikroleitung4.jpg
Das Mikro wird dann erstmal mit Doppelklebeband auf der Lenkradabdeckung fixiert. Später wird es mit einem Tropfen Zweikomponentenkleber angeklebt.
mikroleitung5.jpg
Jetzt wird das Handykabel mit dem Mehrfachstecker einfach unter den Rahmen des Ablagefaches eingefädelt. Der flexible Boden schliesst die Lücke wunderbar ab.
telefonadapter1.jpg
Der Handyadapter wird auf die Konsole aufgeschraubt. Die Lederkonsole wird ohne zu schrauben in die Getränkehalter formschlüssig eingesetzt. D.h. die Mittelkonsole braucht nicht beschädigt zu werden.
telefonadapter2.jpg

Und nun zum spannenden Teil!

Die THB-Box wird mit dem Vierfachlüsterklemmen verbunden. Die Belegung der einzelnen Kabel ist auf der Renaultseite: Rot für Dauerplus, Gelb für Zündungsplus, Schwarz für Masse und Weiss für Audiomute. Entsprechend auf der THB-Seite: Rot für Dauerplus, Blau für Zündungsplus, Schwarz für Masse und Gelb für Audiomute.

Danach wird das Antennenkabel, Vielfachstecker sowie Lautsprecher und Mikrokabel in die THB-Box eingesteckt. Das ganze wird dann im Ablagefach fixiert.

anschluss2.jpg
anschluss1.jpg
anschluss3.jpg
Jetzt wird die Batterie wieder angeklemmt. Zum Testlauf das Handy einklinken, Zündung an uuuuund es funktioniert :-))
telefonadapter3.jpg
lautsprecher1.jpg
Den Lautsprecher habe ich auf die linke Beifahrerfussraumverkleidung montiert. Nicht schön, aber erstmal zweckmässig. Ich werde ihn noch an einem unsichtbaren Ort versetzen.

Die Anlage funktioniert wunderbar.

Viel Spass beim Strippenziehen!

Christoph (aD)

 
< zurück   weiter >
© 2007 espace-freunde   Template von hin>>und>>web